Musiktherapie
Musiktherapie

Referenzen

In den Jahren meiner musiktherapeutischen Praxis habe ich
Erfahrungen mit den folgenden Zielgruppen gesammelt:
  • Kinder zwischen 0 und 7 mit Entwicklungsverzögerungen und
    Auffälligkeiten im psychosozialen Bereich
    (Jarabee Jeugdzorg Twente, Tesinkweide, NL und
    Caritas-Frühförderung, Rheine, D)
  • Geistig behinderte und gehörlose Senioren
    (Caritas-Verband Emsdetten-Greven, D)
  • Erwachsene und Senioren mit geistiger Behinderung,
    bzw. Schwerst-Mehrfachbehinderungen (Marienheim, Wettringen, D)
  • Demenzerkrankte und Korsakov,
    (Tagesklinik und Heim für Demenzkranke, Bruggerbos, NL)
  • Psychisch kranke Jugendliche aus Risikofamilien,
    (Wellenbrecher e. V., Rheine, D)
  • Geistig behinderte junge Erwachsene
    (Anthroposophische Einrichtung Camphill, Steinfurt, D)
  • Psychische und psychosoziale Störungen im Kindesalter
    (diverse Kindergärten und Schule in der Widum, Ibbenbüren, D)
  • Senioren nach Schlaganfall (Villa Harmonie, Emsdetten, D)
  • Psychiatrische Geriatrie und psychisch kranke Erwachsene
    (psychiatrische Klinik Mediant, Enschede, NL)
Ich arbeite als Dozentin für das Fach Musiktherapie an der Logopädieschule Rheine und leite regelmäßig musikalische Workshops für Erwachsene und Kinder.

Auf Anfrage halte ich Vorträge über Musiktherapie.

Sehr gerne stelle ich auf Anfrage für weitere Referenzen Kontakt zu meinen bisherigen Auftraggebern her.

Klientenstimmen

„Wir werden ernst genommen, als Gruppe und jeder für sich.“
Hans P., 60 Jahre, NL

„Wir haben auch mal richtig viel gelacht.“
Marie W., 48 Jahre, D

„Ich wurde da abgeholt wo ich stand, ich hatte das Gefühl, auf
Augenhöhe zu sein und nicht zu jemandem aufschauen zu müssen.“
Elisa M., 36 Jahre, NL

„Frau Herrmann hat mir Wertschätzung entgegen gebracht als ich ganz unten war. Was in mir los war konnte ich über die Musik ausdrücken. Ich hatte dafür keine Worte.“
Kees, 64 Jahre, NL

„Die Frau tut irgendwie gut. Die ist so offen und hat Elan.“
Hannelore, 84 Jahre, D

„Es fühlte sich nicht wie Therapie an und doch hat sich seitdem viel getan
bei mir.“
Erik, 50 Jahre, D

„Ich würde die Therapeutin als feinfühlig aber auch kraftvoll bezeichnen.“
Marjanka, 42 Jahre NL